Potsdamer Kanuten auch an Land souverän

„Ein Kanute wird im Winter gemacht!“, so kursiert ein altes Sprichwort durch die Kanuwelt. Auf zugefrorenen Seen und Flüssen lässt es sich schwer trainieren und so wird fleißig an der Athletik gearbeitet.  Erstmals messen konnten sich die Brandenburger Sportler am vergangenen Samstag bei der Landesmeisterschaft Athletik. Der LKV Brandenburg lud nach Potsdam ein.

12 Landesmeister, 10 Silber- und 9 Bronzemedaillen erkämpften sich die 70 Potsdamer Starter und siegten in 12 von 17 Entscheidungen. Insgesamt waren 14 Vereine angereist mit zusammen 207 Teilnehmern. Die Wettkampfdisziplinen bestanden aus einem Kraftblock mit Bankziehen und Bankdrücken,einem Gewandheitslauf (für die Schüler B), Kugelweitwurf, 30m Sprint und für die Jungen 1500m Lauf und für die Mädchen 800m Lauf. Es galt in jeder Disziplin möglichst viele Punkte zu sammeln um am Ende in der Gesamtwertung den Landesmeistertitel zu gewinnen. Geschafft haben dies aus Potsdam: Sophia-Marie Koppe (Jahrgang ‘95), Anne Fischer (’97), Saskia Regorius (’98), Pauline Rybarz (’99), Stine Noack (’00), Lukas Kockott (’99), Martin Hiller (’00), Leon Knoppke (’01), Arion Stender (’02) und Lieve Weil (’03).

Insgesamt eine gute Grundlage um im Winter die Athletikleistung zu steigern und in der kommenden Saison sich stark zu präsentieren.

Alle Ergebnisse finden Sie hier als pdf-Datei am Ende der Seite.

 

 

Potsdam den, 27.11.2012

Henrica von Rauchhaupt

 

« zurück