Buch zum 50-jährigen Jubiläum der Regattastrecke Beetzsee erschienen

Auf einer Veranstaltung in der Johanniskirche der Havelstadt Brandenburg wurde am 10.08. das Buch „50 Jahre Regattastrecke Beetzsee“ erstmals vorgestellt. Neben den Autoren und Gestaltern des Buches waren zahlreiche prominente Persönlichkeiten aus dem politischen und sportlichen Leben sowie interessierte Gäste erschienen, die sich am Erwerb der ersten druckfrischen Buchexemplare erfreuten.

Sowohl die Bundestagsabgeordnete Dr. Dietlind Tiemann als auch der Oberbürgermeister Steffen Scheller verwiesen in ihren Grußworten auf die weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinweggehende Bedeutung der Regattastrecke bezüglich der Entwicklung des Wassersports und des völkerverbindlichen Geschehens auf der naturbelassenen Rennstecke. Ihren Dank an die Verantwortlichen beim Auf- und Ausbau der Regattastrecke und an die Organisatoren der vielfältigen Veranstaltungen auf der traditionsreichen Sportstätte verbanden sie mit der Zusicherung der weiteren persönlichen Unterstützung. Auf den mehr als 260 Seiten des Buches wird das vielfältige Geschehen auf und am Beetzsee anschaulich in Erinnerung gerufen.

Die Vorstellung der Geschichte „50 Jahre Regattastrecke Beetzsee“ ließen sich weder Birgit Fischer - Ehrenbürgerin der Stadt und noch immer erfolgreichste deutsche Olympionikin -  noch der neugekürte Juniorenweltmeister im Kanu-Rennsport Elias Kurth, dessen Heimatverein ESV Kirchmöser in Brandenburg ansässig ist, entgehen. Letzterer beging am gleichen Tag seinen 18. Geburtstag und erhielt daher von Oberbürgermeister Steffen Scheller extra einen Blumenstrauß mit den besten Wünschen für seine weitere Entwicklung überreicht.

Text und Bilder: Günter Welke

« zurück