Erste Potsdamer Punkte im Nationalmannschaftscup

Nachdem der Nachwuchs des Kanu-Clubs Potsdam im OSC bei den ersten Wettkämpfen um den Nationalmannschaftscup (NMC) der Jugend Anfang Mai  in Essen pausierte, war ein Aufgebot von sechs Sportlern/-innen aus der Brandenburger Landeshauptstadt beim zweiten NMC am 18./19.05 in Mainz mit von der Partie. Allerdings ohne weibliche Kajakfahrerinnen.

Im Rahmen der 44.Großen  Mainzer Kanuregatta hatten die männlichen Teilnehmer für den NMC ihre Rennen über 200 m und 1000 m zu bestreiten, während der weibliche Nachwuchs über 200 m und 500 m startete.

Gute Ausgangspositionen für eine vordere Platzierung in der Endabrechnung um den NMC bei den Deutschen Meisterschaften sicherten sich die Potsdamer Canadierfahrer/-innen. So rangieren Felix Kliemann und Erik Etlich mit jeweils einem Sieg und einem zweiten Platz in Mainz derzeit punktgleich (18 Punkte) an zweiter Stelle in der Rangliste des NMC.

Clubgefährtin Justine Böttcher (Sieg über 500 m und zweiter Platz über 200 m) nimmt momentan den zweiten Ranglistenplatz mit 18 Punkten ein. Einen Punkt dahinter platzierte sich in Mainz die Potsdamerin Chantal Tornow mit je einem ersten und dritten Finalrang über 200 m bzw. 500 m.

Außerhalb der NMC-Wettbewerbe gewannen Felix Kliemann und Kajakfahrer Anton Winkelmann die Rennen über 3000 m in der Altersklasse der Jugend. Zwei dritte Plätze gab es noch für die Potsdamer Nachwuchspaddler durch Anton Winkelmann (500 m) und Erik Etlich (3000 m).

Günter Welke

« zurück