235 Nachwuchskanuten bestritten die 29. Athletik-Landesmeisterschaften

Die Paddelsaison ist längst vorbei, trotzdem ging es am Wochenende im Potsdamer Luftschiffhafen sportlich zur Sache. Die diesjährigen Athletik-Landesmeisterschaften standen für unsere Nachwuchssportlerinnen und –sportler auf dem Programm. Und diese wussten mit ihrer Leistung zu überzeugen!

An diesjährigen Komplexathletik-Meisterschaften des Landes-Kanu-Verbandes Brandenburg am 16..11. waren Nachwuchssportler/-innen aus 14 Kanusportvereinen/-abteilungen beteiligt. Bei den im Sportpark Luftschiffhafen ausgetragenen Landesmeisterschaften waren vorrangig die Paddeltalente der Jahrgänge 2007 bis 2010 am Start. Sie stellten knapp 70% aller Teilnehmer. Mit den zahlenmäßig stärksten Aufgeboten waren der Kanu-Club (KC) Potsdam im OSC und der Rathenower WSV Kanu sowie die Kanuabteilungen von Stahl Finow, WSF Pirschheide und Einheit Spremberg in den Meldelisten registriert.

Im Endergebnis aller Leistungen aus verschiedenen Disziplinen wurde die Medaillenvergabe für 19 nach Alter und Geschlecht unterteilten Gruppen vorgenommen.

Ein überragendes Ergebnis erzielten die Nachwuchssportler des KC Potsdam: Sie belegten vierzehnmal den ersten Platz sowie zehnmal den zweiten und elfmal den dritten Rang. Die weiteren Goldmedaillen errangen zweimal der Rathenower WSV Kanu sowie je einmal der KV Neuruppin und die Kanuabteilungen von Blau Weiß Wusterwitz und vom PSV Uckermark. Lobenswerte Leistungen vollbrachten vor allem die Potsdamer Nachwuchshoffnungen Lukas Fredrich (JG 07, 461 Punkte), Hannes Müller (JG 07, 451 Pkt.), Bruno Spangenberg (JG 06, 351 Pkt.), Finley Schüler (JG 08, 335 Pkt.), Gregory Röttges (JG 09, 336 Pkt.), Maike Jakob (JG 05, 337 Pkt.), Annika Spiwock (JG 04, 334 Pkt.) und Jana Wolf (JG 06, 337 Pkt.).

Text und Bilder: Günter Welke

« zurück