Kanunachwuchs gut vorbereitet auf die neue Saison

Weit über 150 Kanutalente aus 13 Kanuvereinen/ -abteilungen des Landes-Kanu-Verbandes Brandenburg hatten sich am 08. Oktober im Potsdamer Luftschiffhafen eingefunden, um ihre Leistungsstärke sowohl beim Paddeln als auch in anderen athletischen Disziplinen unter Beweis zu stellen und damit die geforderte Norm zur Anerkennung als D-(Landes-) Kader für die Saison 2017 zu erfüllen.

Im Endergebnis erreichten etwa 57% der Teilnehmer das erstrebenswerte Ziel. Besonders gut schienen sich die Nachwuchskanuten  des vom KC Potsdam betriebenen Landesstützpunktes auf die Wettbewerbe vorbereitet zu haben, denn allein 46 von ihnen blieben oberhalb der Normgrenze. Mit je sechs bis acht Paddeltalenten im Normbereich war auch der Nachwuchs aus Spremberg, Finow und Cottbus gut dabei.

Überragende Ergebnisse erzielten vor allem Jakob Wacke, Felix Kliemann, Florian Bange, Nicolas Eckert, Adrian Leder (alle KC Potsdam) sowie Lilly Timm (Blau Weiß Wusterwitz) und Leon Michael Reckzeh (Eberswalder SV Empor). Auch die Leistungen von Zacharius Binte (ESV Lok Cottbus), Pauline Gribba (Rathenower WSV Kanu), Luis Schmitt (SG Einheit Spremberg) sowie von  Mika Franke, Zacharius Binte, Maurice Dolozel, Julius Köhle, Hannes Müller (alle KC Potsdam) erbrachten Punktzahlen, die  deutlich über dem gesteckten Limit lagen.

 

Potsdam, 10.10.2016

Günter Welke

 

« zurück