Katrin Wagner-Augustin wieder täglich auf dem Wasser

Seit November ist Katrin wieder nahezu täglich in ihrem Boot auf dem Wasser anzutreffen. „Es geht voran, wenngleich noch nicht in großen Schritten. Ab und zu verspüre ich schon mal an der einen oder anderen Stelle Muskelkater“, gesteht sie ein. „Andererseits habe ich eine großartige Unterstützung durch meinen Ehemann Lars, der zu den Trainingszeiten unseren Emil versorgt und mir in jeglicher Hinsicht zur Seite steht“.
Auch an jenem nasskalten Nachmittag des Richtfestes am 18. November für das „Haus der Vereine“ im Potsdamer Luftschiffhafen - auch als „Kanuscheune des KC Potsdam bezeichnet - ließ es sich Katrin nicht nehmen, nach der Veranstaltung in ihr Boot zu steigen, um auf dem Templiner See ihr Trainingspensum zu absolvieren. Die ebenfalls an diesem Tag mit ihrem Zwillingsmädchen anwesende Weltmeisterin vergangener Jahre Manuela Lorenz (ehemals Mucke) ist davon überzeugt, dass Wagner-Augustin in der Lage ist, ihr Vorhaben zur Teilnahme an den Olympischen Spielen 2012 in London zu realisieren. „Ich drücke meiner ehemaligen Paddelpartnerin jedenfalls ganz fest die Daumen und wünsche ihr von ganzem Herzen, dass sie sie die Qualifikation schafft“, gibt sich „Mucki“ optimistisch.

Potsdam, 18.11.2011
Günter Welke

« zurück