LKV Brandenburg gewinnt zwei Mannschaftswertungen beim Kanu-Olympiapokal

Foto: Sven Schneider

Der Beetzsee in Brandenburg an der Havel war am 25.09.  Austragungsort der traditionellen jährlichen Kanuregatta für den jüngeren Nachwuchs (Schüler B, Schüler A, Jugend) um den Olympiapokal der Kanu-Landes-Verbände von Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Im Ergebnis der über 500 m ausgetragenen Wettkämpfe gewann die Gesamtwertung aller drei Altersklassen der Landesverband Sachsen mit 301 Punkten ganz knapp vor Brandenburg 296 Punkte und Berlin 252 Punkte.

Der LKV Brandenburg konnte die Mannschaftswertungen in den  Altersklassen der Jugend und der Schüler B zu seinen Gunsten entscheiden sowie bei den Schülern A den dritten Platz belegen. Die Mannschaftswertung der Schüler A gewann der Sächsische Landes-Verband.

Als erfolgreichste Paddeltalente im Brandenburger Team erwiesen sich der Dreifachsieger Maurice Dolezel  (Jugend) mit  Goldmedaillen im C1, C2 und C4 sowie Pauline Gribba (Schülerin B) im K1, K2 und K4. Jeweils zweimal Gold gewannen Leon Knoppke (Jugend) im C2 und C2, Isabelle Zanin (Jugend) im C1 und C2 sowie Nele Wiegand (Schülerin B) im K2 und K4.

 

Potsdam, 26.09.2016

Günter Welke

 

 

« zurück