Mittelbrandenburgische Sparkasse auch weiterhin an der Seite des Kanu-Clubs Potsdam

Die feierliche Unterzeichnung des Sponsoringvertrags mit der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS) Im Rahmen der Verabschiedung der WM-Teilnehmer ist schon ein paar Tage her, aber das persönliche Daumendrücken von Andrea Aulich hat seine Wirkung nicht verfehlt. Der langjährige Partner des Kanu-Clubs Potsdam bleibt auch weiterhin an der Seite der Potsdamer Kanuten auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokyo – das Vertrauen konnten unsere Sportlerinnen und Sportler bereits mit viermal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze bei den Weltmeisterschaften in Szeged/Ungarn rechtfertigen.

Die Leiterin der Marktdirektion Potsdam Andrea Aulich war Gast der feierlichen Verabschiedung der Potsdamer WM-Teilnehmer zu den diesjährigen Weltmeisterschaften in der ungarischen Kanuhochburg Szeged. Als kleine Motivation gab sie den insgesamt 13 Athletinnen und Athleten aus dem Luftschiffhafen die Sicherheit der fortgeführten Unterstützung mit auf den Weg.

„Ich habe großen Respekt vor den Leistungen der Potsdamer Kanutinnen und Kanuten und deren Beharrlichkeit auch bei Wind und Wetter auf dem Wasser zu sein und für ihr großes Ziel zu arbeiten. Wir als Mittelbrandenburgische Sparkasse wollen unserer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen, indem wir uns die Förderung von Kultur und Sport auf die Fahnen geschrieben haben. Und dabei dürfen die Potsdamer Kanuten natürlich nicht fehlen. Wir freuen uns daher ganz besonders, sie auch im Jahre 2019 wieder auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen 2020 zu unterstützen“.

Die Potsdamer Kanutinnen und Kanuten wussten das ihnen entgegengebrachte Vertrauen gleich in Leistung umzumünzen: Bei den Welttitelkämpfen in Szeged wurden insgesamt vier Gold-, drei Silber und eine Bronzemedaille aus dem Wasser gefischt. Dazu kamen noch weitere Finalplatzierungen, die den Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio ebneten. Ein schöneres Dankeschön für das Daumendrücken von Frau Aulich kann es eigentlich nicht geben!

« zurück