Tag der offenen Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“ in Potsdam mit begeistertem Publikum

Tag der offenen Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“ in Potsdam mit begeistertem Publikum

Mehr als 1.300 Sporttalente, Eltern, Großeltern und Geschwister nahmen am 08. November die Gelegenheit wahr, die Elitesportschule und die Sportanlagen im Luftschiffhafen in Augenschein zu nehmen. Knapp 25 junge Nachwuchssportler aus Brandenburger Kanuvereinen und ihre Angehörigen waren darunter.

Schulleiter Rüdiger Ziemer begrüßte die Besucher mit seiner Aufforderung: „Sie sollen heute herausfinden, ob die Potsdamer Sportschule ihren Erwartungen entspricht“. Gleichzeitig machte er aufmerksam: „Wer hierher kommt, muss einen großen Traum haben, den Traum, höchste sportliche Leistungen erreichen zu wollen.“

Gleichzeitig unterstrich Ziemer, dass die an der Sportschule vermittelten Werte nicht nur zu sportlichen Erfolgen verhelfen sollen, sondern darüber hinaus darauf ausgerichtet sind, die Schüler zu befähigen, ihr weiteres Leben eigenständig zu gestalten.

Anschließend trafen sich die am Kanurennsport interessierten Schüler und deren Angehörige in der „KanuScheune“ des Kanu Club Potsdam. Mit Svea Krumrey und Nicolas Eckart berichteten hier zwei Sportschüler der siebten Klasse über ihre achtwöchigen Eindrücke und Erfahrungen an der Sportschule, im Internat und in ihrer Trainingsgruppe. „Das Training ist zwar sehr anstrengend, aber wir haben hier gute Trainer. Insgesamt haben wir uns sehr gut eingelebt“, so Krumrey zu den Besuchern.

Landestrainer Michael Tümmler sowie die Lehrer-Trainer Frank Cwikla und Tino Hoffmann informierten unterdessen die anwesenden Erziehungsberechtigten über die Unterrichts- und Trainingsgestaltung, den weiteren Verlauf der Aktivitäten zur Aufnahme an der Sportschule, angefangen von der Antragstellung durch die Eltern bis zum Bescheid über Einschulung oder Ablehnung durch den Schulleiter.

Eine Besichtigung der Räumlichkeiten in Sportschule und Internat rundete den aufschlussreichen Tag der offenen Tür ab.

« zurück