Traditionelles Spargelessen in Klaistow

Liebgewordene Traditionen soll man pflegen. Oder besser, möchte man pflegen! Das Spargelessen gehört definitiv zu dieser Sorte. Am 4. Juni luden daher Antje und Ernst-August Winkelmann daher den Förderverein, Freunde und Förderer, die Sportlerinnen und Sportler sowie deren Trainer des KC Potsdam wieder ein, auf ihrem Spargelhof in Klaistow ihr Kaisergemüse mit herzhaften Beilagen zu genießen.

Spargel satt wurde versprochen, und ihr Versprechen konnten Antje und Ernst-August Winkelmann ohne Probleme halten, ist die Spargelernte nach eigenen Informationen doch in diesem Jahr mehr als reichlich und die Preise gut. Die Voraussetzungen waren also bestens, zumal es nach den Ergebnissen des vergangen Weltcups auch ausreichend Anlass auf die Erfolge anzustoßen. Der stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Andreas Gerlach begrüßte alle Freunde, Förderer und Gäste des Potsdamer Kanusports, unter ihnen erstmals auch den neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung der Securitas Holding GmbH Herwarth Brune, der im Kreise der Potsdamer Kanuten freundlich begrüßt wurde.

Auch in der Politik ist der Spargelschmaus mittlerweile ein heiß ersehnter Termin. Und so ließen es sich der Finanzminister des Landes Christian Görke, die Ministerien für Bildung, Jugend und Sport Britta Ernst sowie der Beauftragte des Landes Brandenburg bei Bund Thomas Kralinski nicht nehmen bei dieser Gelegenheit den köstlichen Spargel zu genießen aber auch mit den Athletinnen und Athleten ins Gespräch zu kommen. Ministerin Ernst beglückwünschte diese und bedanke sich bei ihnen auch für ihre Aktivitäten in den Sozialen Medien. „Ich finde es toll, dass ihr eure Follower mit euren regelmäßigen Posts an euren Sportleralltag teilhaben lasst. In meinen arbeitsreichen Alltag ist dies der einfachste Weg auf dem Laufenden zu sein und keinen Wettkampf und kein Ergebnis zu verpassen“, bekannte die SPD-Politikerin, die seit Ende 2017 Ministerin in Brandenburg ist uns sich auch durch die sozialen Medien erst einmal in der Brandenburger Sportwelt orientieren konnte. „Es kommt dann schon mal vor, dass mir der Kanu-Livestream sonntags eine willkommene Abwechslung zur Aktenarbeit ist“, bekannte sie.

Ernst-August Winkelmann ließ sich die Gelegenheit ebenfalls nicht entgehen, seine Freundschaft aber auch seinen Respekt für die Leistungen der Kanuten aller Altersklassen zum Ausdruck zu bringen. „Ich bin stolz darauf, den KC Potsdam zu unterstützen und war beeindruckt zu sehen, was auch schon der Nachwuchs auf dem Wasser leistet“, berichtet der Spargelbauer von seinem kürzlichen Besuch an der Regattastrecke in Brandenburg an der Havel. „Auch wenn der Mai anfangs viel zu kühl war und die Heidelbeerernte in diesem Jahr etwas schmaler ausfallen wird werden wir darauf achten, dass für die Weltmeisterschaften wieder ausreichend Heidelbeeren auf die Reise nach Szeged verschickt werden können“, versicherte Ernst-August.

Das Spargelessen war auch in diesem Jahr wieder ein toller Abend in gemütlicher Atmosphäre, tollen Gesprächen und natürlich in erster Linie tollem Essen. Der Förderverein sowie die Sportlerrinnen und Sportler und deren Trainer möchten sich an dieser Stelle bei Antje und Ernst-August Winkelmann für die herzliche Einladung und den tollen Abend auf ihrem Spargelhof in Klaistow bedanken.

Text: Ronald Verch

Bilder: Günter Welke, Ronald Verch

« zurück